Maden in der Biotonne

Das Wetter wird zunehmend sommerlich, schon jetzt haben wir Temperaturen von weit über 20 Grad. Das ist der Startschuss für unerwünschte Gäste in unserer Biotonne. Vorallem Schmeiß- und Stubenfliegen freuen sich über diese Abfälle, die Maden machen sich in nur sehr kurzer Zeit in der Biotonne breit.

Es ist immer wieder ein ekliger Anblick, wenn man den Deckel der Biotonne anhebt und darunter wimmelt es an Maden. So bald Essenreste in Form von Fleisch oder Käse sich in der Tonne befinden, kann man diese rasante Verbreitung der Maden nicht verhindern. Auch Bananenschalen und diverse andere Obstreste sind ein Festmal für die Insekten.

Wie kann man dem Ungeziefer in der Biotonne vorbeugen?

Wickeln Sie in der Regel ihre Bioabfälle in Zeitungspapier ein. Damit können Sie bereits sehr gut vorbeugen, was die Verbreitung der Faulgase und Lockstoffe für Fliegen anbetrifft. Vermeiden Sie möglichst, dass Fleisch- und Wurstreste in der Biotonne landen. Auch der Standort der Biotonne kann dazu beitragen, dass Maden eher weniger die Oberhand gewinnen. Somit ist es ratsam, die Biotonne nicht unbedingt in der prallen Sonne zu platzieren, sondern eher einen Schattenplatz zu wählen. Achten Sie auch immer darauf, dass der Deckel auch immer gut schließt um den Zugang der Fliegen zu vermeiden. Im Fachhandel finden Sie hierzu auch spezielle Gummidichtlippen.

Reinigung der Biotonne

Man muss die Tonne nicht unbedingt nach jeder Leerung mit Wasser reinigen, optimal wäre es natürlich. Ansonsten gilt es, die Tonne gründlich von allen Essensresten zu befreien, in dem man sie gründlich ausspült. Anschließend sollte man sie kopfüber trocknen lassen, bis die komplette Feuchtigkeit vertrocknet ist. Nützliche Reinigungsmittel als zusätzliche Unterstützung und zur Bekämpfung der schlechten Gerüche, finden Sie am Ende des Artikel in Form von empfohlene Hilfsmittel.

Bio-Filterdeckel sehr zu empfehlen

Wer mit einer Investition den Fauldämpfen schnell Abhilfe leisten möchte, dem können wir die Anschaffung eines Bio-Filterdeckels sehr empfehlen. Durch einen Enzym-Filter wird verhindert, dass die Faulgase entweichen und damit das Ungeziefer anlocken können. Das Filtermaterial muss auch nur alle zwei Jahre gewechselt werden. Der Filterdeckel ist ein nützliches Hilfsmittel um zum Einen die Fliegen fern zu halten, zum Anderen auch um schlechte Gerüche im und am Haus zu vermeiden.

Folgende Produkte können wir Ihnen empfehlen:

16 total views, 3 views today

Please follow and like us:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*